ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Kintavit Giuliani®:Sanofi-Synthélabo (Suisse) SA
Vollst. FachinformationDDDHeatmap anzeigenDrucken 
Gal.Form/Ther.Gr.Zusammens.Eigensch.Pharm.kinetikInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Anw.einschr.Unerw.Wirkungen
Interakt.Überdos.Sonstige H.Swissmedic-Nr.Stand d. Info. 

Allgemeines Kräftigungsmittel;Spurenelemente- und Mineralienkomplexmit Vitaminen und Ginseng-Extrakt 

Zusammensetzung

1 Kapsel enthält:

Wirkstoffe: vitamina: retinoli-palmitas (Vit. A) 4000 U.I., Cholecalciferolum (Vit. D 3 ) 400 U.I., d,l-alfa-tocopheroli acetas (Vit. E) 2 mg, Thiamini nitras (Vit. B 1 ) 5 mg, Riboflavinum (Vit. B 2 ) 2,5 mg, Pyridoxini hydrochloridum (Vit. B 6 ) 0,5 mg, Cyanocobalaminum (Vit. B 12 ) 1 µg, Nicotinamidum (Vit. PP) 40 mg, Acidum folicum 0,2 mg, Calcii pantothenas 4 mg, Biotinum (Vit. H) 20 µg, Acidum ascorbicum (Vit. C) 75 mg; Alia: Inositolum 15 mg, Ginseng extractum 20 mg; Mineralia: Magnesium 3 mg, Kalium 2 mg, Ferrum 30 mg, Cuprum 0,45 mg, Manganum 0,5 mg, Molybdenum 0,1 mg, Zincum 0,5 mg, Iodum 75 µg; Excipiens pro capsula.

Eigenschaften/Wirkungen

Vollständiges Fehlen eines oder mehrerer lebenswichtiger Elemente ist heutzutage sehr selten. Dagegen können Mangelzustände infolge unzureichender oder einseitiger Ernährung oder in besonderen Perioden mit erhöhtem Bedarf auftreten.
Die in Kintavit Giuliani enthaltenen Spurenelemente, Mineralsalze und Vitamine stehen untereinander in enger Wechselwirkung und sind in unserem Organismus an zahlreichen Aufbau- und Schutzfunktionen beteiligt.
Ginseng (naturreiner Extrakt aus der Wurzel Panax Ginseng) unterstützt den Organismus bei der Überwindung von Ermüdungszuständen, führt dabei jedoch nicht zu Erregung.
Kintavit Giuliani führt dem Körper die benötigten Vitamine und Mineralien zu.
Kintavit Giuliani kann sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Vitamin-Mineralstoff-Mangelzuständen angewendet werden.

Pharmakokinetik

Es liegen keine Angaben zur Pharmakokinetik vor.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Kintavit Giuliani wird zur Behebung und Vorbeugung zahlreicher Mangelzustände an lebenswichtigen Elementen und Vitaminen angewendet.

Bei unzureichender Zufuhr: Abmagerungsdiät oder andere aussergewöhnliche Ernährungsformen; als Zusatz zur Ernährung bei betagten Personen.

Bei erhöhtem Bedarf: während des akuten Stadiums einer Erkrankung oder in der Rekonvaleszenz; allgemeine Ermüdungserscheinungen.

Dosierung/Anwendung

1 Kapsel täglich. Kapsel mit etwas Wasser während einer Mahlzeit, vorzugsweise morgens oder mittags einnehmen.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen
Nicht anwenden bei vorbestehender Hypervitaminose A und D, bei Niereninsuffizienz, gleichzeitiger Einnahme anderer Produkte, die Vitamin A enthalten, sowie während einer Therapie mit Retinoiden.

Vorsichtsmassnahmen
Das Präparat soll nicht über längere Zeit in einer höheren als der empfohlenen Dosierung eingenommen werden, (vor allem nicht während der Schwangerschaft).

Schwangerschaft/Stillzeit
Schwangerschafts-Kategorie C. Vitamine, Mineralien und Oligo-Elemente können in den dem täglichen Bedarf entsprechenden Dosierungen eingenommen werden.
Für die mit Kintavit Giuliani verabreichten Tagesdosen, sind weder kontrollierte Studien bei Tieren noch bei schwangeren Frauen verfügbar. Obschon bis heute keine nachteiligen Folgen bekannt sind, soll das Medikament in der Schwangerschaft und in der Stillzeit nur verabreicht werden, wenn der potentielle Nutzen das fetale Risiko übersteigt.
Kintavit Giuliani enthält Vitamin A. Es muss beachtet werden, dass eine ausgeglichene Ernährung den täglichen Bedarf an Vitamin A deckt (enthalten z.B. in Leber, Produkten, die Leber enthalten, Milchprodukten, Margarine, Eier, Speiseöl). Manchmal wird der Tagesbedarf sogar überschritten (vor allem bei Konsum von Leber oder eventuell Produkten, die Leber enthalten).
Gewisse Angaben zeigen, dass die Einnahme hoher Dosen von Vitamin A (mehr als 10 000 U.I. pro Tag) während der Schwangerschaft das Risiko einer teratogenen Wirkung erhöhen können.
Frauen im ersten Schwangerschaftstrimester und Frauen, die schwanger werden wollen, sollten eine Tagesdosis von 10 000 U.I. Vitamin A nicht überschreiten. Dies sollte bei der gleichzeitigen Einnahme von Kintavit und grossen Mengen von Nahrungsmitteln, die Vitamin A enthalten, beachtet werden.
Ginseng-Extrakt und Inosit stellen, wie die Erfahrungen bis heute zeigen, keine Gefahr für das Kind dar. Systematische wissenschaftliche Kontrollen wurden bis heute nicht durchgeführt.
Unter diesen Bedingungen darf das Medikament nur angewendet werden, wenn der potentielle Nutzen das potentielle Risiko für den Fötus gerechtfertigt.

Unerwünschte Wirkungen

Bei Einhalten der empfohlenen Dosierung sind bis heute keine Nebenwirkungen beobachtet worden.

Interaktionen

Bis heute nichts bekannt.

Überdosierung

Bis heute nichts bekannt.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit
Bei Raumtemperatur aufbewahren (15-25°C), vor Feuchtigkeit geschützt.
Nach dem auf dem Behälter mit «Exp.» bezeichneten Datum nicht mehr verwenden.

IKS-Nummern

36329.

Stand der Information

Januar 1997.
RL88

2018 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home