ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu meridol® perio Chlorhexidin Lösung 0,2%:Gaba Schweiz AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Unerwünschte Wirkungen

Sehr häufig (> 1/10) können Verfärbungen der Zahnhartsubstanz und von Restaurationen auftreten. Diese können vom Zahnarzt oder dem Dentalhygieniker bzw. der Zahnärztin oder der Dentalhygienikerin leicht wieder entfernt werden. Eine Verfärbung der Zungenpapillen (Haarzunge) ist ebenfalls möglich. Diese Verfärbung bildet sich nach Ende der Behandlung kurzfristig wieder zurück. Bei Vollprothesen empfiehlt sich ein Spezialreiniger.
Erkrankungen des Immunsystems (selten ≥1/10 000, <1/1 000):
–Übersensibilitätsreaktion (z.B. anaphylaktische Reaktion, Bronchospasmus, Dyspnoe, Periorbitaloedem, Hypotonie)
Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts:
–Zahnverfärbung, Verfärbung der Mundschleimhaut, Verfärbung des Zahnersatzes (sehr häufig > 1/10)
–Geschmacksänderung (sehr häufig > 1/10)
–Hypästhesie oral (sehr häufig > 1/10)
–Reizung der Mundschleimhaut (sehr häufig > 1/10)
–Exfoliation der Mundschleimhaut (gelegentlich ≥1/1 000, <1/100)
–Schwellung der Ohrspeicheldrüse (sehr selten <1/10 000)

2018 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home