ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
 Sie befinden sich in - Home - Fachinformation zu Repatha
Fachinformation zu Repatha:Amgen Switzerland AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info.

Schwangerschaft/Stillzeit

Schwangerschaft
Daten zur Anwendung von Repatha bei Schwangeren liegen nicht vor.
Der Abschnitt «Schwangerschaft/Stillzeit» in der Fachinformation eines anderen Arzneimittels, inklusive anderer lipidsenkender Therapien, sollte berücksichtigt werden vor einer gleichzeitigen Verabreichung mit Repatha bei Frauen im gebärfähigen Alter.
Tierexperimentelle Studien ergaben keine Hinweise auf direkte oder indirekte Wirkungen hinsichtlich Reproduktionstoxizität (siehe Abschnitt «Präklinische Daten»).
Repatha sollte in der Schwangerschaft nicht angewendet werden, es sei denn der klinische Zustand der Frau macht eine Behandlung mit Repatha erforderlich.
Stillzeit
Es ist nicht bekannt, ob Repatha in die Muttermilch übergeht.
Ein Risiko beim Stillen von Neugeborenen/Säuglingen kann nicht ausgeschlossen werden.
Es muss entschieden werden, ob entweder das Stillen unterbrochen oder die Behandlung mit Repatha abgesetzt resp. auf die Behandlung mit Repatha verzichtet werden soll. Dabei muss der Nutzen des Stillens für das Kind und der Nutzen der Therapie für die Mutter berücksichtigt werden.
Fertilität
Es liegen keine Daten zu den Auswirkungen von Evolocumab auf die menschliche Fruchtbarkeit vor. Tierexperimentelle Studien ergaben keine Hinweise auf Beeinträchtigung der Fertilität (siehe Abschnitt «Präklinische Daten»).

LGPL2017 ywesee.com, Commit-ID
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home