ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Aziclav® 156,25 mg, Pulver zur Herstellung einer Suspension, Aziclav forte® 312,5 mg, Pulver zur Herstellung einer Suspension:Spirig HealthCare AG
Vollst. PatinformationÄnderungen anzeigenDrucken 
Eigensch.AbänderungKontraind.VorbeugungSchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.
Zusammens.PackungenSwissmedic-Nr.ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Wann darf Aziclav nicht eingenommen werden?

Patientinnen und Patienten, die früher auf Aziclav, auf Penicilline oder Cephalosporine allergisch reagiert haben, sollten Aziclav nicht einnehmen. Eine Allergie oder eine Überempfindlichkeit zeigt sich z.B. in Symptomen wie rote Hautflecken, Fieber, Asthma, Atemnot, Kreislaufbeschwerden, Schwellungen der Haut (z.B. Nesselfieber) und der Schleimhäute, Hautausschlägen oder einer schmerzhaften Zunge.
Bei bekannter oder vermuteter Überempfindlichkeit auf einen der anderen Bestandteile des Arzneimittels darf Aziclav nicht angewendet werden.
Patientinnen und Patienten mit Pfeiffer‘schem Drüsenfieber oder lymphatischer Leukämie dürfen Aziclav nicht einnehmen.

2018 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home